Erste Hilfe-Tipps zur Wundversorgung von Hansplast

Advertising, BABY, FAMILIE, Pflege

Optimale Erstversorgung zum Erste Hilfe-Tag - wissen worauf es ankommt, wenn etwas passiert. Hansaplast klärt auf!

Anzeige
Ob der Schnitt mit dem Küchenmesser, das Abrutschen mit der Gartenschere oder die Schürfwunde des Kindes vom Toben: kleine Unfälle sind schnell passiert. Schnitt-, Stich- oder Schürfwunden bedürfen der Versorgung nach bestimmten Erste Hilfe-Regeln. Denn jede noch so kleine ungeschützte Wunde stellt eine Eintrittspforte für Verunreinigungen und Bakterien dar. Die Folge: Das Risiko einer Infektion, die nicht nur schmerzhaft sein kann, sondern auch den Heilungsprozess verzögern und sogar ernsthafte Komplikationen zur Folge haben kann. Eine optimale Erstversorgung von Wunden ist deshalb grundlegend wichtig.

Wundversorgung in 3 Schritten

Hansaplast bietet hierzu drei einfache und unterstützende Erste Hilfe-Tipps zur Wundversorgung: Reinigen – Schützen – Behandeln.
1. Eine saubere und gereinigte Wunde ist die Voraussetzung für eine optimale Heilung und hilft, Infektionen vorzubeugen.
2. Nach der Reinigung wird die Wunde mit einem geeigneten Pflaster in der passenden Größe versorgt, um zuverlässig vor dem Eindringen von Schmutz und Bakterien zu schützen, bis die Haut ihre natürliche Barrierefunktion wiederhergestellt hat. Mit klaren visuellen und schriftlichen Empfehlungen weist der Expertenleitfaden auf den Seitenkanten der Verpackung ebenfalls darauf hin, dass die Wunde, um Infektionen vorzubeugen, mit dem Hansaplast Wundreinigungsspray gereinigt werden soll.
3. Zusätzlich kann der Heilungsprozess durch das Auftragen der Hansaplast Wundheilsalbe unterstützt werden.

Hansaplast Pflaster mit Infektionschutz

Die Beiersdorf Forschungs- und Entwicklungsabteilung hat in speziellen standardisierten Untersuchungen nachgewiesen, dass das Trägermaterial der Hansaplast Pflaster die Wunde effektiv vor Schmutz und 99 % der Bakterien schützen. Dies schafft optimale Bedingungen für die natürlichen Heilungsmechanismen des Körpers und eine komplikationsfreie Wundheilung. Ab sofort findet man deshalb neu auf den Hansaplast Pflastern das „Bacteria Shield“- Logo*.

Auf das richtige Pflaster kommt es an! Hansaplast Elastic Pflaster: jetzt mit verbesserter Flexibilität und Wasserabweisung

Kleine Wunden an viel bewegten Körperstellen, wie Händen, Ellenbogen oder den Gelenken, stellen eine Herausforderung für die Versorgung mit Pflastern dar. Die Hansaplast Elastic Pflaster mit verbesserten Produkteigenschaften bieten hier die ideale Lösung: Denn das optimierte Trägermaterial besteht aus dicht gewebten und besonders dehnbaren Fasern und macht jede Bewegung mit.

Die neuen Hansaplast Sensitive Kids Pflaster: Damit aus Tränen schnell wieder ein Lächeln wird

Die Hautverträglichkeit der neuen Hansaplast Sensitive Kids Pflaster ist dermatologisch bestätigt, sie sind hypoallergen und eignen sich besonders für empfindliche Haut. Mit fröhlichen Tiermotiven spenden sie kleinen Helden Trost, zudem lassen sich die Pflaster schmerzlos wieder entfernen. Sind die Kinder getröstet und gut geschützt, verwandeln sich Tränen ganz schnell wieder in ein Lächeln – ein Lächeln, das übrigens auch im neuen Hansaplast Logo zu erkennen ist.
* Hansaplast Pflaster schützen vor Schmutz und Bakterien.

Unsere Magazine

LUNA NR. 87

Back to School

Von Popart bis Preppy-unsere Modefavoriten für den Schulstart kriegen Bestnoten!

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 45

NEUE ZEITEN

So stylen Mums-to-be die aktuellen Herbsttrends & süße Minilooks für Spätsommertage

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

Copyright © Luna family media GmbH, 2021