bin ich schwanger

Bin ich schwanger? 10 typische erste Anzeichen

SCHWANGERSCHAFT, Wissen

Ja oder nein? Hop oder top? Kaum eine Frage bringt so einschneidende Veränderungen mit sich wie die, ob man (endlich) schwanger ist. Auch ohne einen Schwangerschaftstest zu machen merken viele Frauen – und manchmal auch Familie und Freunde – schon sehr früh, dass Nachwuchs unterwegs sein könnte. Wir nennen euch hier 10 mögliche Anzeichen, die eure Frage "Bin ich schwanger?" beantworten können.

Ein gewisses Bauchgefühl

Einige Frauen haben ein sehr sensibles Körpergefühl und geben an, bereits wenige Tage nach der Befruchtung ein „komisches“ Gefühl gehabt zu haben. Schwangerschaftstests können zu einem so frühen Zeitpunkt noch keine Klarheit verschaffen. Sie erkennen eine Schwangerschaft erst zwei Wochen nach der Befruchtung. Wie ist es also möglich, dass Frauen es selbst so früh merken? Schieben wir es einfach mal auf die weibliche Intuition …

Übelkeit

Auch diese kann schon sehr früh auftreten. Viele Frauen klagen bereits in den ersten Tagen der Schwangerschaft über ein Unwohlsein. Manche nehmen auch Gerüche und Geschmäcker plötzlich anders wahr und müssen sich sogar übergeben. Falls euch der morgendliche Kaffee also plötzlich nicht mehr schmeckt, könnte das ein Anzeichen sein, dass ihr ein Baby erwartet.

Verrückte Gelüste

Wie bereits geschrieben, in der Schwangerschaft verändert sich der Geschmack. So kann es vorkommen, dass ihr auf einmal auf eine bestimmte Speise Heißhunger bekommt.

Veränderungen an den Brüsten

Wenn die Brüste spannen und empfindlicher werden, kann dies ein erstes Anzeichen für eine Schwangerschaft sein. Oft färbt sich auch der Warzenhof dunkler und Venen treten deutlicher hervor.

Müdigkeit

Zu Beginn der Schwangerschaft sind Frauen oft extrem müde. Schuld ist das Hormon Progesteron, das uns schläfrig macht. Außerdem braucht der Körper viel Ruhe, um Kraft für die kommenden Monate zu sammeln.

Einnistungsblutung

Etwa fünf bis zehn Tage nach der Befruchtung, wenn sich die befruchtete Eizelle in der Gebärmutter einnistet, kann eine Blutung auftreten. Diese wird manchmal mit der Periode verwechselt.

Stimmungsschwankungen

Eure Laune schlägt von einem Extrem ins andere? Ihr erkennt euch kaum wieder, so zickig und launisch seid ihr plötzlich? Solche Stimmungsschwankungen sind typisch für eine Schwangerschaft. Verantwortlich dafür ist – ihr werdet es erraten – das Hormonchaos.

Der Kreislauf spielt verrückt

Gerade in der Frühphase der Schwangerschaft wird Frauen schnell schwindelig, da der Blutdruck so niedrig ist. Umso wichtiger ist es, dass ihr viel trinkt und euch ausgewogen ernährt.

Häufiger Harndrang

Ihr müsst ständig zur Toilette aber dann kommen nur ein paar Tröpfchen? Herzlichen Glückwunsch, ihr seid vielleicht schwanger! Das Schwangerschaftshormon Progesteron entspannt die Blasenmuskulatur. Diese schlägt daraufhin häufig Fehlalarm. Durch die stärkere Durchblutung des Unterleibs wird aber auch mehr Urin produziert.

Verdauungsprobleme

Schwangerschaftshormone können den Darm beeinflussen, sodass es zu Verstopfung, Durchfall oder Blähungen kommen kann. Zusätzlich können die geänderten Essgewohnheiten – Stichwort Gelüste – die Verdauung durcheinander bringen.

Hier findet ihr ein paar hilfreiche Tipps, wie ihr das erste Trimester der Schwangerschaft überstehen könnt.

Foto: Lucas Pimenta on Unsplash

Unsere Magazine

LUNA NR. 91

Wir wollen Farbe!

Der Sommer kommt mit saftigen Zitrustönen, aufregendem Colour-Blocking und trendigem Mustermix. Plus: Bademode für Strand&Pool

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 49

FRESH UP!

Frühlingstrends, die wir lieben: Boho, Denim, Zitrusfarben... & Babys erste Schuhe

Zum Jahresabo
Blick ins Heft