Entspannt bleiben: Warum es nicht gut ist, zu früh in den Kreißsaal zu fahren

SCHWANGERSCHAFT, Wissen

Vor allem bei der ersten Geburt sind Frauen unsicher: Die erste Wehe bedeutet für sie bereits den Weg ins Krankenhaus. Das ist nicht unbedingt gut für den Verlauf der Geburt. Wir erklären warum

Krankenhaus bedeutet nicht Kreißsaal

Klar sind Frauen unsicher, wenn sie das erste Mal schwanger sind – kein Wunder: Auch nach zehn Büchern die man sich über das Wunder des Lebens durchgelesen hat weiß man eigentlich gar nichts. Denn: wer es nicht schon mal durchgemacht hat, wird einfach nicht verstehen wie es ist, wenn es mit der Geburt losgeht. Daher kann es passieren, dass man es kurz nach der ersten Wehe mit der Angst zu tun bekommt und am liebsten direkt ins Krankenhaus möchte. Allerdings heißt es dann im Krankenhaus ebenfalls Warten und zwar in nicht unbedingt heimeliger Atmosphäre. Im Normalfall ist es so, dass der bereits hinterlegte Weg in die Klinik einen nicht näher an den Kreisssaal bringt – denn bevor die Wehen nicht schnell genug aufeinander folgen, können weder Ärzte noch Hebammen in der Klinik etwas für einen tun.

Zuhause ist immer noch am Schönsten

Wenn die ersten Wehen losgehen, sollte man sich lieber schön entspannen, statt sich der kalten Krankenhausstimmung hinzugeben. In der vertrauten Wohnung geht das mit dem Warten am besten. Vielleicht versucht man noch mal eine Runde zu schlafen und sich so für die Geburt auszuruhen? Das persönliche Relax-Programm eignet sich fürs Warten sicherlich am besten.

Zu früh im Kreißsaal kann auch negativ sein

Viele Schwangere bekommen ihre erste Wehe im Schlaf, weil sie genau dann am entspanntesten sind. Trotz großer Herausforderung, Schmerzen und Anspannung geht eine Geburt am besten über die Bühne, wenn die werdende Mutter nicht zu verkrampft ist. Das bedeutet, dass alles, was die Schwangere verunsichert zu vermeiden ist. Krankenhausbetten, Schläuche, Gerätschaften, beschäftigtes Personal im Krankenhaus und unter Strom stehende Hebammen gehören dazu eher nicht. Daher kann die verfrühte Fahrt ins Krankenhaus eine Geburt sogar verlangsamen. Daher: Ruhig noch mal eine Runde entspannen, bevor es tatsächlich in den Kreisssaal geht.

Wir haben für die Luna mum 27 mit einer Hebamme gesprochen, die mit uns über die Stunden zwischen der ersten Wehe und der tatsächlichen Entbindung geplaudert hat. Sie verrät außerdem nützliche Tipps und Faustregeln dafür, wie man gerade rechtzeitig im Kreisssaal ankommt.

Weitere Themen de Hefts findet ihr hier.

 

Titelbild: Haley Phelps/ unsplash.com

Unsere Magazine

LUNA NR. 87

Back to School

Von Popart bis Preppy-unsere Modefavoriten für den Schulstart kriegen Bestnoten!

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 45

NEUE ZEITEN

So stylen Mums-to-be die aktuellen Herbsttrends & süße Minilooks für Spätsommertage

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

Copyright © Luna family media GmbH, 2021