Erstausstattung fürs Baby: Wann muss was angeschafft werden?

BABY, Erstausstattung

Mit dem positiven Schwangerschaftstest beginnt für Eltern eine spannende Zeit der großen Veränderungen. Der Babybauch wächst, ein Name muss gefunden werden und außerdem stellt sich die Frage, was an Erstausstattung fürs Baby benötigt wird.

Wann wird der Kinderwagen gekauft und das Babybettchen ausgesucht? Oder soll es lieber eine Wiege oder ein klassischer Stubenwagen sein? Zwischen so vielen Dingen können Eltern heute entscheiden. In unserer Checkliste für die Schwangerschaft findet ihr alle wichtigen Infos, in welchem Monat werdende Eltern was an Erstausstattung fürs Baby kaufen sollten. Vom richtigen Zeitpunkt zum Kauf der Babyschale bis zum Inhalt der Kliniktasche.

Das solltet ihr schon während der Schwangerschaft kaufen:

6. Monat

Wenn es ein ganz bestimmtes Kinderwagenmodell in der Lieblingsfarbe sein soll, müsst ihr mit bis zu zehn Wochen Lieferzeit rechnen.

8. Monat

Auch bezüglich des Bettchens sind Lieferzeiten von etwa sechs bis acht Wochen die Regel. Jetzt ist die Entscheidung fällig: Bettchen, Wiege oder Stubenwagen? Die Matratze sollte einige Wochen auslüften, bevor das Baby darauf schläft. Soll eine Wickelkommode angeschafft werden, ist jetzt die Zeit dafür. Ansonsten lassen sich auch Arbeitsplatte oder Waschmaschine mithilfe einer einfachen Wickelauflage umfunktionieren.

9. Monat

So langsam wird es ernst: Jetzt könnt ihr nach und nach alles besorgen, was ihr im Krankenhaus (hier findet ihr unsere Checkliste für die Kliniktasche) und in den ersten Wochen daheim braucht. Wichtig ist zum Beispiel eine Babyschale für die Autofahrt von der Klinik nach Hause. Wenn ihr kein eigenes Auto habt und die Babyschale nur für diese eine Fahrt benötigt, solltet ihr euch auf jeden Fall eine leihen.

Für die ersten Wochen mit Baby sollten folgende Dinge zu Hause bereitstehen:

  • zwei Schlafsäcke
  • zwei Still-BHs (hier solltet ihr am Anfang auf besonders dehnbare Tops zurückgreifen. Passgenaue Modelle erst kaufen, wenn sich alles eingespielt habt)
  • Stilleinlage
  • Stillkissen (hier gibt es viele unterschiedliche Modelle. Vielleicht könnt ihr vor der Anschaffung das ein oder andere testen?)
  • 6 vorne knöpfbare Bodys
  • 5 Hosen
  • 5 Paar Erstlingssocken
  • 4 Oberteile (Jäckchen, Pullis oder Shirts)
  • eine Mütze für drinnen, in der kalten Jahreszeit auch Mütze und Jacke für draußen
  • Windeleimer
  • Babybadewanne oder Badeeimer
  • 1-2 Badehandtücher mit Kapuze
  • Wundcreme
  • Waschlappen für den Wickeltisch
  • mindestens eine Packung Windeln (im Krankenhaus werdet ihr allerdings damit erst mal versorgt)

Diese Dinge sind optional und ihr werdet im Laufe der ersten Wochen feststellen, ob ihr sie wirklich benötigt.

  • Milchpumpe
    In vielen Ländern ist es normal von Anfang an auch abzupumpen. Aber das könnt ihr auch nach ein paar Wochen noch entscheiden.
  • Fläschchen als Zubehör zur Milchpumpe
    Sollte es mit dem Stillen nicht klappen, und ihr wollt auf Flaschenahrung umsteigen bleibt auch nach der Geburt Zeit, diese Dinge zu besorgen.
  • Babyfon
    Benötigt ihr eigentlich erst, wenn euer Baby wirklich im eigenen Zimmer schläft und eure Wohnung sehr gut geräuschisoliert ist. Ansonsten gibt es auch Apps, die für Ausnahmesituationen funktionieren.
  • Handschuhe für ein Winterbaby
    In der Regel ist euer Baby gut eingepackt im Fußsack oder unter der Decke eines Kinderwagens. Die meisten Schneeanzüge für ganz kleine haben auch die Option, sie über die Hände zu ziehen.
  • 3 Schlafanzüge
    Euer Baby kann natürlich auch in einem Body und einer Leggins schlafen. Vor allem, wenn ihr nachts wickeln müsst ist das sogar die einfachere Variante, als ein Schlafanzug mit einer langen Knopfleiste. Aber es es kann einfach zu einem Abendritual gehören, die Sachen für die Nacht zu wechseln.

Das könnt ihr nach der Geburt anschaffen

In den ersten Tagen

Während Mama und Baby noch im Krankenhaus sind, kann der frischgebackene Papa schon einmal einen großen Vorrat an Windeln und eventuell Feuchttüchern kaufen gehen. Jede Hebamme wird euch raten, zuhause die Reinigung des Windelbereichs mit einem Tuch und Wasser zu bevorzugen. Aber für den Notfall und unterwegs sind Feuchttücher einfach praktisch. Ihr sollte nur auf eine besonders milde Formulierung achten. Wenn ihr ambulant, im Geburtshaus oder zuhause gebären wollt, solltet ihr das nötigste zuhause haben, siehe oben in unserer Checkliste.

Einen Monat nach der Geburt

Wer sein Baby oft und gerne trägt, für den ist eine Babytrage ideal. Ob ihr mit einem Tragetuch oder einem Carrier besser zurechtkommt, zeigt ein Praxistest.

Drei Monate nach der Geburt

Auch wenn die meisten Babywippen laut Hersteller schon für Neugeborene freigegeben sind, sollte das Baby in den ersten Lebensmonaten nur in Ausnahmefällen in der Wippe liegen, da der Druck auf die noch weichen Lendenwirbel zu groß ist. Ab einem Alter von etwa drei Monaten haben Babys Spaß am Beobachten ihrer Umgebung, sodass die Anschaffung einer Wippe sinnvoll ist. Und: Sobald Beikost gegeben wird, kann das Baby in der Wippe gefüttert werden.

Fünf Monate nach der Geburt

Sobald das Baby imstande ist, selbstständig zu sitzen, kann es in einem Hochstuhl nutzen und so bei dem Mahlzeiten mit am Tisch sein. Auf manche Modelle lassen sich Wippen montieren, sodass Hochstühle auch schon früher für Babys geeignet sein können.

Sechs Monate nach der Geburt

Als Alternative zum Kinderwagen kann nun ein Buggy eingesetzt werden. Viele Kinder werden auch in diesem Alter so neugierig, dass sie einfach nicht mehr im Kinderwagen liegen wollen, sondern aufrecht die Welt entdecken möchten. Ein Buggy ist leichter und wendiger, aber unter Umständen auch weniger komfortabel.

Die erste Zeit mit Baby kann ganz schön stressig sein. Wie praktisch, dass es heutzutage vieles im Abo gibt! Diese Dinge könnt ihr euch bequem nach Hause liefern lassen.

Foto: istock

Unsere Magazine

LUNA NR. 87

Back to School

Von Popart bis Preppy-unsere Modefavoriten für den Schulstart kriegen Bestnoten!

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 45

NEUE ZEITEN

So stylen Mums-to-be die aktuellen Herbsttrends & süße Minilooks für Spätsommertage

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

Copyright © Luna family media GmbH, 2021