Babynamen

Top Ten: Das sind die beliebtesten Vornamen für Kinder 2022

BABY, FAMILIE, Wissen

Wie soll es nur heißen? Die Wahl des Vornamens ist nicht so einfach. Darum brauchen Eltern vor allem eines: Inspiration.

Die Namensfindung ist für werdende Eltern immer ein Thema. Schließlich will man etwas Schönes wählen, der Vorname sollte zum Nachnamen passen und eventuell auch mit dem der Geschwister harmonieren. Viele lassen sich bei der Namenswahl für das Baby auch von aktuellen Rankings inspirieren. Anbei sind die Favoriten aus dem Jahr 2022.

Die Top-10-Liste der beliebtesten Namen

Ganz vorne liegen zwei alte Bekannte: Emilia bei den Mädchen, Noah bei den Jungs. Die Liste der Jungsnamen wurde schon einmal von Noah angeführt, das war 2020. Emilia war auch schon im letzten Jahr auf Platz 1 und bleibt weiterhin der Lieblingsname.

Die beliebtesten Namen bei Mädchen sind:

  1. Emilia
  2. Mia
  3. Sophia
  4. Emma
  5. Hannah
  6. Lina
  7. Mila
  8. Ella
  9. Leni
  10. Clara

Die beliebtesten Namen bei Jungen sind:

  1. Noah
  2. Matteo
  3. Elias
  4. Finn
  5. Leon
  6. Theo
  7. Paul
  8. Emil
  9. Henry
  10. Ben

Regionale Unterschiede und Trendnamen 2022

Der Vornamen-Experte Knud Bielefeld, der Jahr für Jahr die Liste der beliebtesten Vornamen erstellt, sammelt mit seinem Team die Erstnamendaten aus 423 Städten in Deutschland. Die Daten stammen zum großen Teil von Standesämtern, aber auch von Geburtskliniken. Nach eigenen Angaben hat Bielefeld insgesamt für sein Ranking 250.000 Geburtsmeldungen erfasst, was in etwa 34 Prozent der in Deutschland geborenen Babys entspricht.

Dabei stellt Bielefeld auch deutliche regionale Unterschiede bei der Namenswahl fest. So würden die Eltern aus dem Norden etwas innovativer vorgehen, außerdem seien dort auch skandinavische Namen verbreiteter. Im Süden ist man eher konservativ und „alte“ Lieblingsnamen wie Lukas oder Maximilian sind immer noch stark im Trend.

In Sachsen sind die Namen Kurt und Erwin sehr beliebt, im Rest von Deutschland findet man diese beiden Namen eher weniger. Auch einen neuen Trendnamen konnte Bielefeld ausmachen: Nelio. Er erklärt sich das damit, dass die Influencerin Dagi Bee im letzten Jahr ihren Sohn so genannt hat.

2021 war Matteo noch die Nummer eins

Im letzten Jahr hatte „Matteo“ den ersten Platz im Ranking der Jungsnamen belegt. Auch Theo wird immer beliebter und ist in diesem Jahr bereits auf Platz 6. Der beliebte Name Ben dagegen wird seltener vergeben und schaffte es gerade noch auf Platz 10.

Der Partykracher „Layla“ hatte übrigens nur wenig Auswirkungen auf die Namens-Lieblinge  – entgegen einiger Befürchtungen. Der Name ist laut Bielefeld weder besonders nach oben geschnellt noch nach unten abgerutscht. Grundsätzlich aber bleiben vokalreiche Namen im Trend, sowohl bei Jungen als auch bei Mädchen.

 

Bild: Gettyimages/Heather Hawksford

Weitere Artikel

Unsere Magazine

LUNA NR. 93

BACK TO SCHOOL

Coole Trend-Looks für den Schulstart: Lässiger Streetstyle, French Chic mit Twist, New Denim & Country... Plus: Accessoires mit Wow-Effekt

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 52

LET'S GET COSY

Maternity Trends für den Herbst: Kleider, Jacken, Blazer, Leder & Kuscheliges für Babys...

Zum Jahresabo
Blick ins Heft