Rezepte Schwangerschaft

Mama-Kochbuch: Rezepte für Wochenbett und Stillzeit

FAMILIE, Food

Food-Bloggerin Hannah Schmitz hat leckere Rezepte für Schwangere, für das Wochenbett und die Stillzeit. Ihr Motto: Entspannt genießen.

Gemüsegalette mit geschmortem Fenchelsalat

Mama Rezepte

Zutaten für 4 Galettes:

  • 100 g Buchweizen-
    oder Dinkelmehl
  • 200 ml Milch
  • 100 ml Sprudelwasser
  • 1 Ei
  • 1 Teelöffel Salz
  • 2 Esslöffel Olivenöl

Für die Füllung:

  • 1 Möhre
  • 1 Fenchelknolle
  • 6 Cherrytomaten
  • 60 g Parmesan
  • Pfeffer
  • 2 Esslöffel Mikro- Basilikum oder Oreganoblättchen

Zuerst den Teig herstellen. In einer großen Schüssel Mehl mit Milch, Sprudelwasser, Ei, Salz und 1 Esslöffel Olivenöl mit dem Schneebesen verrühren, bis ein glatter Teig entstanden ist. Zur Seite stellen und circa 15 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Möhre schälen und in Stifte schneiden. Die Fenchelknolle halbieren und der Länge nach in dünne Streifen schneiden, sodass die einzelnen Lagen noch vom Strunk zusammengehalten werden. Cherrytomaten halbieren. In einer Pfanne 1 Esslöffel Olivenöl erhitzen und das Gemüse (zuerst Möhre mit Fenchel und zum Schluss die Tomaten) darin scharf anbraten, bis alles schön gebräunt ist. Gemüse auf einen Teller geben und zur Seite stellen.

Die Pfanne mit einem in Öl getränkten Küchenkrepp auswischen und eine kleine Kelle Teig hineingeben. Die Pfanne schwenken, damit sich der Teig gleichmäßig auf dem Pfannenboden verteilt, und die Galette bei mittlerer Hitze backen. Warten, bis sich der Rand von allein löst. Erst dann wenden und auf der anderen Seite eine weitere Minute backen. Auf einen Teller geben und warm stellen. Den Vorgang wiederholen, bis alle Galettes gebacken sind. Die Galettes auf die Teller verteilen und mit dem gemischten Gemüse füllen. Den Rand der Galettes umschlagen, das sieht einfach hübscher aus. Kann man sich bei akuter Ungeduld aber auch sparen. Mit einem Sparschäler Parmesanlocken herstellen und darübergeben. Pfeffern und mit frischen Kräutern servieren.

Hannah’s Tipp: Galettes sind Crêpes aus Buchweizenmehl, die meist mit salzigen Füllungen serviert werden. Buchweizen ist nicht immer zu bekommen, deshalb bin ich hier auf Dinkel ausgewichen. Die salzige Füllung ist allerdings geblieben.

Kartoffelgnocchi mit Birne und Salbei

Mama Rezepte Gnocchi

Basiszutaten für Groß und Klein:

  • 750 g geschälte und gekochte Kartoffeln
    (mehlig kochend)
  • 200 g Mehl plus mehr
  • 1 Ei, verschlagen
  • 80 g Butter
  • 2 Birnen, geachtelt
  • Birnenmus

Zusätzliche Zutaten für Erwachsene:

  • Salz
  • 1 Handvoll Salbeiblätter

Einen großen Topf mit Wasser aufstellen und leicht salzen. Auf einer Arbeitsfläche Kartoffeln gut durchstampfen. In der Mitte der Kartoffelmasse eine Mulde formen und Mehl darübersieben. Das verquirlte Ei in die Mitte der Vertiefung geben. Das Ei mit einer Gabel langsam von der Mitte nach außen in die Kartoffeln einarbeiten. Eine kleine Portion für das Baby zur Seite stellen und den Rest großzügig salzen. Alles kurz mit den Händen verkneten, bis sich das Ganze verbunden hat. Teig in 7 Teile teilen (inklusive des Teiges fürs Baby sind es 8 Teile). Jedes Teil zu einer langen, 1,5 cm dicken Rolle formen.

Die Rollen mit dem Messer in 2,5 cm lange, mundgerechte Gnocchi zerschneiden. Mit den übrigen Rollen genauso verfahren. Gnocchi gut mehlen und beiseitestellen. In einer Pfanne Butter zerlassen und Birnenspalten
2 Minuten pro Seite bei mittlerer Hitze goldbraun anbraten. Auf einen Teller legen und zur Seite stellen. Salbeiblätter in der restlichen Butter bei mittlerer Hitze knusprig braten.

In leicht gesalzenem, kochendem Wasser Gnocchi gar kochen, bis sie oben schwimmen. Erwachsenen-Gnocchi mit einem großen Schöpflöffel in die Pfanne mit dem Salbei geben und kurz durchschwenken. Mit Birnenmus und angebratenen Birnen auf einem Teller anrichten und genießen. Baby-Gnocchi abgießen und mit Birnenmus und Birnenspalten servieren.

Hannahs Tipp: Inspiriert ist dieses Gericht vom rheinischen Klassiker „Himmel un Äd“. Aber statt Salzkartoffeln mit Apfelmus gibt’s Gnocchi (die kann das Baby beim Essen gut halten) und Birnenmus dazu.

Bananenbrotpudding

Bananenbrot

Basiszutaten für Groß und Klein:

  • 370 g trockener Hefezopf (gerne
    auch aus Dinkel- oder Vollkornmehl)
  • 260 g Bananen, plus 2 reife Bananen,
    geschält, in Scheiben geschnitten
  • 4 Eier
  • 300 ml Mandelmilch (normale geht
    auch, wenn ihr keine laktosefreie
    Ernährung fürs Baby anstrebt)
  • Butterflöckchen und etwas Butter
    zum Ausfetten
  • 400 ml Wasser
  • 1 EL Wasser für die Sauce

Zusätzliche Zutaten für Erwachsene:

  • 100 g Zucker
  • 1 Teelöffel Salz
  • 180 ml Sahne

Ofen auf 180 °C vorheizen. Zopf in 1 cm dicke Scheiben schneiden. 260 g Bananen mit Eiern und Mandelmilch in einem hohen Gefäß mit dem Stabmixer pürieren. In einem flachen, breiten Gefäß (z. B. Auflaufform) die Brotscheiben mit der Bananenmilchmischung übergießen und 2 Minuten ziehen lassen.

Die Springform gut ausfetten und mit Alufolie ummanteln. Die Brotscheiben kreisförmig in der Springform aufstellen. Bananenscheiben in die entstandenen Zwischenräume drücken. Mit der restlichen Bananenmilch übergießen und zum Schluss einige Butterflöckchen auf dem Brotpudding verteilen. Springform im Ofen auf einem tiefen Blech positionieren und mit einem Messbecher 400 ml Wasser angießen. Pudding für 1 Stunde und 10 Minuten backen.

Für die Karamellsauce in einem kleinen Topf den Zucker mit 1 Esslöffel Wasser verrühren. Auf mittlerer Flamme zum Karamellisieren bringen. Salz und Sahne hinzufügen. Umrühren und kurz aufkochen lassen. Zum Servieren in eine Sauciere gießen.

Zur Person:

Mama KochenHannah Schmitz ist Autorin und Food-Bloggerin. Sie hat asiatische und rheinländische Wurzeln. Bekannt wurde sie durch diverse Kochshows wie „Das perfekte Dinner“, „Unter Volldampf“ und „Kochchampion“. 2011 zog sie mit ihrem Mann nach New York und arbeitete als Food Consultant. Inzwischen lebt sie mit ihren drei Kindern in der Schweiz. Dort probiert sie neue Rezepte aus. Das „Mama-Kochbuch“, aus dem alle abgebildeten Rezepte stammen, ist im Callwey Verlag erschienen.

 

Bilder: Callwey Verlag

Unsere Magazine

LUNA NR. 87

Back to School

Von Popart bis Preppy-unsere Modefavoriten für den Schulstart kriegen Bestnoten!

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 45

NEUE ZEITEN

So stylen Mums-to-be die aktuellen Herbsttrends & süße Minilooks für Spätsommertage

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

Copyright © Luna family media GmbH, 2021