Stars

Unser Herz schlägt doppelt:
Mila Kunis und Ashton Kutcher

FAMILIE, Menschen

Dieses Mal haben die News zu einer kleinen Familie unser Herz gestohlen: Mila Kunis und Ashton Kutcher! Zeit, das hübsche Pärchen einmal genauer zu betrachten. Willkommen zum bisher ersten "Familycrush der Woche" mit dem Haushalt Kunis/Kutcher

Ashton Kutcher: Ich heirate eine Familie

Das waren noch Zeiten, als wir in den Klatschblättern Schnappschüsse von Ashton Kutcher an der Seite der 16 Jahre älteren Demi Moore zu sehen bekamen. Ob es an dem Altersunterschied Kutschers und Moores lag oder daran, dass auf manchen Events neben dem Paar auch noch Ex-Gatte Bruce Willis und die beinahe erwachsenen Kinder aus erster Ehe zu sehen waren? Anscheinend ist jedes dieser Details für das öffentliche Auge gewöhnungsbedürftig. Schade eigentlich, wo das Thema „Patchwork-Familie“ mittlerweile gar nicht mehr so exotisch sein sollte.

Kutcher

Damals noch glücklich: Ashton Kutcher und Demi Moore 2011. (Photo by Frazer Harrison/Getty Images)

Glück gefunden: Mit Mila Kunis in einer glücklichen Beziehung

Wie auch immer, nach einem angeblichen Seitensprung Kutchers war nach sechs Jahren Ehe alles wieder vorbei. Kunis hingegen hatte an Hollywood-Hotties vor Kutcher nur den Ex-Kinderstar Macaulay Culkin vorzuweisen, was wiederum zahlreiche „Was will die schöne Frau eigentlich mit dem?“-Fragen nach sich zog. Seit 2011 braucht sich das glücklicherweise keiner mehr zu fragen: die beiden Stars trennten sich in dem Jahr.

 

Kunis Kutcher

Nach den Liebeswirrungen der beiden passierte erstmal wenig, bis sich die beiden alten Kollegen wieder trafen. Kunis und Kutcher standen nämlich in der kultigen Serie „Die wilden Siebziger“ (1998-2006) gemeinsam vor der Kamera. Kunis unterstreicht in Interviews gerne, dass sie mit ihrer zickigen, oberflächlichen Figur der Serie wenig gemein hat. Das glauben wir sofort: Mila Kunis wirkt wie eine dieser coolen Frauen, die blendend aussehen, es faustdick hinter den Ohren haben und mit denen man gerne befreundet sein würde.

Am liebsten nimmt man Ashton Kutcher gleich mit. Bei ihm scheint zumindest auch mehr dahinter zu stecken, als man anfangs glauben mag. Der Amerikaner investiert regelmäßig in Start-Ups (auch hier in Deutschland), er besitzt mehrere Restaurants in Hollywood und arbeitet nebenher für Lenovo. Beachtlich! Zuletzt war der Schauspieler in Serien wie „Two and a Half Man“ und „The Ranch“ zu sehen. Seine größte Rolle bisher hatte er als Steve Jobs in dem gleichnamigen Film „Jobs“:

Mila Kunis‘ Coolness kommt nicht zuletzt auch durch die Wahl ihrer Rollen. In „Bad Moms“ (Teil 1 und 2) überzeugt uns vor allem der schön bissige Humor und die überzeichneten Charaktere. Einigkeit darf alles in allem also darüber bestehen, dass dieses Pärchen wirklich bestens zusammenpasst. Still und heimlich wurde 2015 geheiratet, kurz nachdem Töchterchen Wyatt Isabelle das Licht der Welt erblickte. Zwei Jahre später folgte die Geburt von Sohn Dimitri (30.11.2016). Die Familie geht den beiden über alles. Für die beiden Kids lassen sie schon mal die ein oder andere Abendveranstaltung ausfallen und verbringen lieber Zeit mit ihnen.

Auch während der Corona-Pandemie blieb das Paar nicht untätig. Sie vermarkteten ihren sogenannten Lockdown-Wein. Den Erlös spendeten sie komplett für wohltätige Zwecke.

Das Paar landet einen Social-Media-Aufreger: Wie oft soll man Kinder baden?

Humor ist in ihrer Beziehung sehr wichtig. Gerade eben sorgte das Paar im Armchair-Expert-Podcast von Dax Shepard und Monica Padman für Furore. Kunis und Kutcher erklärten eher beiläufig, dass sie ihre Kinder nicht jeden Abend baden oder duschen. „Die Regel lautet so: Wenn man den Schmutz sieht, wäscht man ihn ab. Alles andere macht keinen Sinn“, meint Kutcher. Kunis meinte zudem, dass sie ihre Tochter und ihren Sohn als Babys nur sehr selten gebadet habe, um die empfindliche Haut nicht unnötig zu reizen.

Dieses Statement zur Hygiene der Kinder sorgte für viel Aufregung und veranlasste Stars wie Dwayne Johnson, Matthew McConaughey und Jake Gyllenhaal ebenfalls Stellung zu beziehen. Dabei geben Dermatologen dem Ehepaar recht: Je weniger Wasser und Seife die kindliche Haut zwischen 5 und 11 Jahren abbekommt, desto besser ist es für den Erhalt des natürlichen Säureschutzmantels.

Die Kommentare zu Duschen oder Nichtduschen arbeitete Ashton Kutcher in einem sehr lustigen Instagram-Post auf. Seht selbst:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ashton Kutcher (@aplusk)

Demnächst wird Ashton Kutcher für noch mehr Lacher sorgen: Er steht zusammen mit Reese Witherspoon in der Komödie „Your Place or Mine“ für Netflix vor der Kamera. Witherspoon wird die Komödie produzieren – man darf also gespannt sein.

 

Bilder: Gettyimages (3)
Bild: Instagram/ aplusk (Ashton Kutcher)

Unsere Magazine

LUNA NR. 87

Back to School

Von Popart bis Preppy-unsere Modefavoriten für den Schulstart kriegen Bestnoten!

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 45

NEUE ZEITEN

So stylen Mums-to-be die aktuellen Herbsttrends & süße Minilooks für Spätsommertage

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

Copyright © Luna family media GmbH, 2021